ASC-Topics

ASC-Topics – Autism Spectrum Community – Topic Priorities for the Content of Science

Warum ASC-Topics?

Wir möchten herausfinden, für welche Forschungsthemen sich Menschen im Autismus-Spektrum interessieren.

Es gibt viel Forschung zu Autismus, aber noch großen Lücke bezüglich der Forschungsfragen, die sich Menschen im Autismus-Spektrum selbst tatsächlich wünschen. ASC-Topics sammelt die Forschungswünsche von Menschen aus der Community und möchte Forscher*innen dabei unterstützen, die Anliegen der Community zu untersuchen. Langfristig möchte ASC-Topics damit die Lebensqualität von Menschen im Autismus-Spektrum verbessern und die Selbstbestimmung und Chancengleichheit der Community fördern.

Wie geht das?

Wir erstellen gemeinsam verschiedene Möglichkeiten, um Forschungswünsche zu sammeln.

Die gesammelten Forschungswünsche werden nach persönlicher Wichtigkeit sortiert. Das Projekt kann aktiv mitgestaltet oder einfach nur mitbeobachtet werden. Befragt werden Menschen im Autismus-Spektrum ohne und mit Intelligenzminderung. In letzterer Gruppe können Betreuungspersonen bei Bedarf miteinbezogen werden. In der ersten Phase des Projekts werden Fragebögen mithilfe von Fokusgruppen erstellt. In den Fokusgruppen arbeiten aktiv Menschen im Autismus-Spektrum mit. In der zweiten Phase werden über unsere Netzwerke und Partner möglichst vielen Menschen aus der Community gebeten, die Befragungen auszufüllen. In der dritten Projektphase werden die Antworten aus den Befragungen ausgewertet und aufbereitet.

Was macht ASC-Topics?

Möglichst viele Menschen im Autismus-Spektrum dazu einladen, beim Projekt dabei zu sein.Die AFK organisiert das Projekt und wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein. Haben Sie Fragen zum Projekt? Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Projektphasen

Information auf Webseite/Anmeldungen
Erstellung 50%
Focusgruppen
Gründung und Terminierung 50%
Onlinebefragung
Erstellung und Auswertung 50%
"Offene Tür" Datendiskussion
Terminierung 50%
Abschlussveranstaltung
Terminierung 11%